Elternbeiratswahl im kath. Montessori-Kindergarten

Am Mittwoch, dem 26. Oktober 2016 fand im kath. Montessori-Kindergarten
Schwarzenbruck ein Elternabend mit Wahl des neuen Elternbeirates statt.
Zu Beginn gab Logopäde Daniel Kranzer Tips und Anregungen, wie die
Sprechfreude der Kinder unterstützt und gefördert werden kann.
Nach dem Rechenschaftsbericht des alten Elternbeirates wurden folgende
Damen und Herren in den neuen Beirat gewählt: Anja Bussmann (Vorsitzende),
Melanie Kleiser (Schriftführerin), Karen Goertz, Bianca Stadelmann,
Dorothea Pirnbaum und Daniel Poplawski.
Kindergartenleiterin Karin Holzapfel bedankte sich beim "alten"
Elternbeirat für das große Engagement und freut sich auf eine gute
Zusammenarbeit mit dem neuen Beirat.
 


Beim großen Fest zu Pfarrer Meixners 60. jährigem Priesterjubiläum durften die Kinder einen Tanz um den Altar aufführen.

Musikausbildung

Musikausbildung von den kleinsten Blasinstrumenten bis hin zur "Königin der Instrumente", der Orgel.

Den Kinder hat es einen Heidenspaß gemacht.


Hundehaltung

Wiw man das Verhalten eines Hundes richtig erkennt, sich tichtig verhält und dementesprechend keine Konfflikte heraugbeschwört, lernten die Kinder in Hundeschule extra abgerichteter und erzogener Hunde.
Wiw man das Verhalten eines Hundes richtig erkennt, sich tichtig verhält und dementesprechend keine Konfflikte heraugbeschwört, lernten die Kinder in Hundeschule extra abgerichteter und erzogener Hunde.

Palmsonntag


Mit Bändern und Zweigen zogen die Kleinen am Palmsonntag in den Pfarrgarten, um ihre Gaben dort beim Pfarrer segnen zu lassen.


Fasching

Fasching

Am 12. Februar 1915 gings rund im Kinderegarten. in Schlafanzügen und gruseligen Masken wurde getanzt und gelacht.

Besuch bei Möbelfirma

beim Besuch der Möbelfirma Lenz lernten die Kleinen, wie mit großen, lauten Maschinen große Möbel gebaut werden. Sie durften aber auch in einem kleinen Wettbewerb um due >Wette Hämmer in einen Brett schlagen,


Muttertag im Kindergarten


Juni 2014

„Wir wären nicht gewaschen und meistens nicht gekämmt. Die Stümpfe hätten Löcher und schmutzig wär mein Hemd.“ Mit viel Humor, Gedichten und Liedern haben die Kinder des Montessori-Kindergarten in Schwarzenbruck ihren Müttern zum Muttertag gedankt und mit kleinen Geschenken gratuliert. „Meine Mami hat´s nicht leicht mit mir, aber ich hab´s auch nicht leicht mit ihr, „meinten die kleinen Sängerinnen und Sänger. Die vielen Mamis hatten Spaß an den Liedern, auch wenn es in einem hieß: „Meine Mami ist schon ziemlich alt. Dreißig, einunddreißig bald…“ Die zahlreich anwesenden Väter fühlten sich wohl etwas verkannt, hieß es doch in einem der Lieder auffordernd: „Haltet sie euch (die Mamis..) warm; denn schnell wird sie euch weggeschnappt; wer wäre wohl so dreist? Der Mann der Papi heißt…“